Allgemeine Geschäftsbedingungen

PFLANZNER Naturkosmetik KG, 472969 v
Prünst 12/9, A-3163 Rohrbach an der Gölsen
office@pflanzner.at

§ 1 Grundlagen

(1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen sind Bestandteil eines jeden Vertrages zwischen der PFLANZNER Naturkosmetik KG, Prünst 12/9, 3163 Rohrbach an der Gölsen, Österreich, vertreten durch die Geschäftsführerin Frau Anna Maria Pflanzner, geschäftsansässig daselbst, (im Folgenden: das Unternehmen) und dem Kunden.
(2) Für Bestellungen und andere (vor-)vertragliche Beziehungen zwischen dem Unternehmen und seinen Kunden gelten die hier beschriebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (kurz „AGB“) in der jeweils aktuellen Fassung.

§ 2 Vertragsabschluss

(3) Alle Produktbeschreibungen und Preise im Webshop sind unverbindlich und als Aufforderung zur Stellung eines Anbots zu sehen. Die Präsentation der Waren insbesondere im Internet stellt noch kein bindendes Angebot von dem Unternehmen dar.
(4) Tätigt der Kunde im Webshop eine Bestellung, gilt dies als verbindliches Angebot.
(3) Nach Erhalt der Bestellung sendet das Unternehmen dem Kunden eine Empfangsbestätigung per E-Mail zu. Hierbei handelt es sich um keine verbindliche Annahme der Bestellung.
(4) Nach zeitnaher Prüfung der Bestellung entscheidet das Unternehmen, ob es die Bestellung annimmt. Wenn ja, schickt es an den Kunden eine Bestellbestätigung per E-Mail, in der die Bestellung zusammengefasst und Informationen zu Versand (z.B voraussichtliches Ankunftsdatum beim Kunden) und Rechnung mitgeteilt werden, und das Unternehmen beginnt mit der Erfüllung des Vertrages.

§ 3 Preise

(1) Alle Preise auf der Website verstehen sich inkl. Umsatzsteuer und exkl. Versandkosten.

§ 4 Versand und Warenverfügbarkeit

(1) Bei Versand geht die Gefahr auf den Kunden über, sobald die Agentur die Ware dem von ihr gewählten Beförderungsunternehmen übergeben hat.
(2) Das Unternehmen versendet nach Österreich.
(3) Die Versandkosten betragen EUR 3,50,- innerhalb Österreichs. Ab einem Warenwert von EUR 90,00 ist der Versand kostenfrei. Die Versandkosten werden auch an anderen, prominenten Stellen auf der Website kommuniziert.
(4) Andere Liefergebiete als die oben genannten können eventuell auf Anfrage bedient werden. Die Versandkosten werden dann individuell berechnet. Bei Fragen senden Sie uns eine E-mail an office@pflanzner.at.
(5) Innerhalb Österreichs betragen die Lieferzeiten üblicherweise 3-10 Tage ab Eingang des vollständigen Kaufpreises. Nach Bereitstellung der Ware zum Versand wird dem Kunden eine E-Mail zugesandt mit Informationen zur Fertigstellung und der Rechnung.
(6) Wenn die Lieferanten des Unternehmens benötigte Waren nicht rechtzeitig an das Unternehmen liefern, kann es zu einer Verlängerung der oben genannten Lieferzeiten um bis zu maximal 2 Wochen kommen. Sollte dies passieren, wird das Unternehmen den Kunden unverzüglich darüber in Kenntnis setzen.
(7) Für den unwahrscheinlichen Fall, dass benötigte Waren unerwarteterweise gar nicht oder über einen längeren Zeitraum nicht verfügbar sind, ist das Unternehmen zum Rücktritt berechtigt. In diesem Fall wird das Unternehmen dem Kunden bereits geleistete Zahlungen unverzüglich rückerstatten.
(8) Bei Lieferungen, die mehrere Produkte umfassen, ist das Unternehmen eigeninitiativ zu Teillieferungen berechtigt, sofern das Unternehmen etwaige zusätzliche Versandkosten trägt.

§ 5 Zahlungsinformationen, Zahlungsverzug und Eigentumsvorbehalt

(1) Bezahlt werden kann per Sofortüberweisung und Vorkassa. Die Kontodaten des Unternehmens lauten: PFLANZNER Naturkosmetik KG, Sparkasse Hainfeld, IBAN: AT83 2025 6000 0099 7627, BIC: SPSPAT21XXX.
(2) Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar bei Abgabe der Bestellung fällig.

 Sollte sich nach Prüfung der Bestellung durch das Unternehmen herausstellen, dass die Ware nicht verfügbar ist und das Angebot nicht angenommen den kann, wird das Unternehmen dies dem Kunden unverzüglich mitteilen und das vorausbezahlte Geld rücküberweisen.
(3) Der Kunde erhält eine Rechnung in elektronischer Form.
(4) Im Falle des Zahlungsverzuges wird dem Kunden eine Mahnung zugesendet. In diesem Fall ist das Unternehmen berechtigt angefallene und zur zweckentsprechende Rechtsverfolgung notwendige und zweckdienliche administrativen Mahnspesen in Höhe von EUR 17,- in Rechnung zu stellen, wobei die Mahnspesen mit dem eingemahnten Betrag begrenzt sind.
(5) Bezahlt der Kunde nicht binnen der eingemahnten Frist und hat der Kunde den Zahlungsverzug verschuldet, dann ist das Unternehmen berechtigt, Verzugszinsen in der Höhe von 12 % jährlich ab Fälligkeit der Rechnung zu verrechnen. Weiters hat das Unternehmen in diesem Fall das Recht, ein Inkassoinstitut oder einen Rechtsanwalt mit Eintreibung der Forderung zu beauftragen.
(6) Die gelieferte Ware verbleibt im Eigentum des Unternehmens bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Entgelts.

§ 6 Rücktrittsrecht

(1) Das Rücktrittsrecht nach dem Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz (kurz: „FAGG“) besteht nicht, weil es sich bei den Produkten, die das Unternehmen verkauft, um Produkte handelt, die teilweise schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde (§ 18 Abs 1 Z 4 FAGG).

§ 7 Gewährleistung

(1) Der Kunde hat allfällige Mängel unverzüglich, jedenfalls innerhalb von acht Tagen nach Lieferung/Leistung durch das Unternehmen, verdeckte Mängel innerhalb von acht Tagen nach Erkennen derselben, schriftlich unter Beschreibung des Mangels anzuzeigen; andernfalls gilt die Leistung als genehmigt. In diesem Fall ist die Geltendmachung von Gewährleistungs- und Schadenersatzansprüchen sowie das Recht auf Irrtumsanfechtung aufgrund von Mängeln ausgeschlossen.
(2) Im Fall berechtigter und rechtzeitiger Mängelrüge steht dem Kunden das Recht auf Verbesserung oder Austausch der Lieferung/Leistung durch das Unternehmen zu. Das Unternehmen wird die Mängel in angemessener Frist beheben, wobei der Kunde dem Unternehmen alle zur Untersuchung und Mängelbehebung erforderlichen Maßnahmen ermöglicht. Das Unternehmen ist berechtigt, die Verbesserung der Leistung zu verweigern, wenn diese unmöglich oder für das Unternehmen mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand verbunden ist. In diesem Fall stehen dem Kunden die gesetzlichen Wandlungs- oder Minderungsrechte zu. Im Fall der Verbesserung obliegt es dem Auftraggeber die Übermittlung der mangelhaften Sache auf seine Kosten durchzuführen.

§ 8 Schlussbestimmungen

(1) Salvatorische Klausel: Die AGB wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Sollten wider erwarten Teile der AGB ungültig sein, bleibt der Rest der AGB davon unberührt und besteht weiterhin.
(2) Rechtswahl: Zwischen den Parteien findet das Recht der Republik Österreich unter Ausschluss der Kollisionsnormen des Internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts (CISG) Anwendung.
(3) Gerichtsstand: Als Gerichtsstand für alle sich zwischen dem Unternehmen und dem Kunden ergebenden Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit diesem Vertragsverhältnis wird das für den Sitz des Unternehmens sachlich zuständige Gericht vereinbart.
(4) Erfüllungsort: Der Erfüllungsort ist der Sitz des Unternehmens.

Ihr Vertragspartner:

PFLANZNER Naturkosmetik KG, Prünst 12/9, A-3163 Rohrbach an der Gölsen
Geschäftsführerin: Anna Maria Pflanzner, B.A., B.A.
Firmenbuchnummer: 472969 v, Landesgericht St. Pölten
Umsatzsteuer-ID: ATU72455808

Impressum | AGB | Datenschutzerklärung | Liefer- & Zahlungsbedingungen | Newsletter